San Galgano – mittelalterliche Zisterzienserabtei in der Provinz Siena

San Galgano

Die Zisterzienserabtei San Galgano liegt im Süden der Toskana in der Provinz Siena. Die Klosteranlage wurde im 12. Jahrhundert erbaut und im Jahr 1783 von den Mönchen verlassen.

Die Geschichte der Abtei San Galgano
Die Abtei San Galgano liegt rund 35 Kilometer südwestlich der toskanischen Provinzhauptstadt Siena und wurde im 12. Jahrhundert als Einsiedelei gegründet. Sie erhebt sich auf dem Hügel Montesiepi in der Gemeinde Chiusdino. Benannt wurde die Anlage nach ihrem Gründer Galgano Guidotti, der im Alter von 33 Jahren verstarb. Nach seinem Tod übernahmen Zisterziensermönche die Einsiedelei. Als sich die Anlage nach kurzer Zeit als zu klein erwies, begannen die Mönche im Jahr 1224 mit dem Bau einer neuen Klosteranlage, die wenige Hundert Meter entfernt lag. Bei der Zisterzienserabtei handelt es sich um die erste und einzige Neugründung des Ordens in der Toskana. Die Zisterziensermönche gewannen in der Folge an Einfluss und verfügten durch die Trockenlegung von Sümpfen über ausgedehnte Ländereien. Im 14. Jahrhundert setzte, bedingt durch Pestepidemien und Hungersnöte, der Niedergang der Abtei ein. Bis zur Aufhebung des Klosters durch Großherzog Leopold I. im Jahr 1783 war die Anlage noch bewohnt. Im selben Jahr stürzten der Glockenturm und Teile des Daches und einige Gewölbe der Klosterkirche ein.

San Galgano - Klosterkirche ohne Dach

Restaurierung und Wiederbelebung der Klosterruine
Die Zisterzienserabtei San Galgano war ab dem späten 18. Jahrhundert dem Verfall preisgegeben. Erst im Jahr 1881 wurden Teile der historischen Bausubstanz vom italienischen Architekten und Restaurator Giuseppe Partini restauriert. Im Jahr 1961 erhielt ein Zisterziensermönch die Erlaubnis, sich in dem alten Gemäuer niederzulassen. Auf sein Bestreben wurde das Kloster San Galgano für den Nonnenorden der Olivetaner wiederbelebt und einige Gebäude und Räumlichkeiten wieder aufgebaut. In der Abgeschiedenheit des Klosters wurden kleine Werkstätten mit einer Stickerei und einer Ikonenmalerei eingerichtet und in unregelmäßigen Abständen ist die Abtei Kulisse für kleine Konzerte.

San Galgano: Gotische Baukunst in der Toskana
Nach dem Wiederaufbau der Abtei entwickelte sich das ehemalige Zisterzienserkloster zu einer der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in der Provinz Siena. Zwar wurde das Dach der Klosterkirche nicht wieder hergestellt, doch die außergewöhnliche gotische Architektur zieht Besucher aus allen Teilen der Provinz an. Eine Besichtigung von San Galgano dürfen Sie sich in Ihrem Ferienhaus Urlaub in Siena im Süden der Toskana nicht entgehen lassen. Der Kirchenbau stammt aus einer Übergangsphase von der Romanik zur Gotik und trägt zahlreiche Stilelemente, die der frühgotischen Baukunst in Frankreich entstammen.

Architekturstil der Klosterkirche
Die Klosterkirche der Abtei San Galgano ist das imposanteste Gebäude der Anlage. Das Gotteshaus besteht aus drei Schiffen und einem flachen Chor in der Form eines lateinischen Kreuzes. Die Seitenkapellen besitzen einen nahezu quadratischen Grundriss. Die Wände des Mittelschiffes sind durch eine unheitliche Bauweise gekennzeichnet und vereinen Elemente der Gotik und Romanik. Über der Arkadenreihe der Ostwand liegt zunächst eine kleine Fensterreihe. Darüber befinden sich Spitzbogenfenster und den oberen Abschluss bildet eine Reihe Rundbogenfenster. Während die Ostwand aus vier Geschossen besteht, ist der Wandaufbau im Westen nur dreigeschossig. Besonders imposant wirkt die Klosterkirche bei Dunkelheit, wenn die Ruine mit einer ausgeklügelten Positionierung der Scheinwerfer angestrahlt wird.

Die Zisterzienserabtei San Galgano gehört mit der frühgotischen Klosterkirche zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten im Süden der Toskana und einen Besuch der Anlage dürfen Sie sich in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus in der Toskana nicht entgehen lassen.

Alle Ferienhäuser in der Toskana

Ein Ferienhaus in der Toskana mieten

Bei uns finden Sie ansprechende Toskana Ferienhäuser und Ferienwohnungen.

Filtern Sie unsere Ferienhaus Liste nach bestimmten Kriterien und lassen Sie sich einzelne Ferienhäuser anzeigen. Ausführliche Beschreibungen und aussagekräftige Bilder erleichtern Ihnen die Wahl. Bei uns können Sie Ihr persönliches Ferienhaus Toskana sofort buchen.

Zu den Ferienhäusern in der Toskana >> Ferienhäuser Toskana

Ferienhäuser Toskana

Ferienhaus Toskana mieten >>

Aus unseren Toskana Tipps

Radfahren Toskana

Malerische Flusstäler, zypressengesäumte Alleen und grüne Hügellandschaften – die Toskana empfängt Sie zu einem erlebnisreichen Radurlaub.

Radfahren Toskana
Toskana mit Hund

Entdecken Sie die malerischen Landschaften zwischen Apuanischen Alpen und Tyrrhenischem Meer gemeinsam mit Ihrem vierbeinigen Gefährten.

Toskana mit Hund
Wetter Toskana

Die Toskana ist eine Ferienregion im Norden Italiens, in der mildes, gemäßigtes Klima vorherrscht. Wir geben Infos zu einzelnen Urlaubsregionen.

Wetter Toskana

>> Zurück zur Übersicht Toskana Sehenswürdigkeiten
>> Alle Ferienhäuser in der Toskana
>> Zur Übersicht Ferienhaus Toskana